Lädt...
by Marcus Klebe

JFD Wochenausblick: EUR/USD, GBP/USD, DAX und WTI – 25.06.2018 – 29.06.2018

EUR/USD

Rückblick

Nachdem zu Beginn der vergangenen Handelswoche nochmals kurzfristig die Bären im EUR/USD das Zepter übernehmen konnten, rückten die Bullen mehr und mehr voran und konnten das Währungspaar ab Donnerstag ins Wochenplus drücken. Die Wochenhochs lagen dann nahe des 1,1670er Widerstandbereichs und der Wochenschlusskurs nur knapp darunter. Auffällig war, dass die Bewegungstiefs von Ende Mai nur minimal unterschritten wurden, sich ein doppelter Boden bildete und folgend der Weg nach oben eingeleitet wurde.

Prognose

Der Schlusskurs- und auch Wochenhochbereich der vergangenen Handelswoche sollte nun entscheidend sein. Sollte erneut Schwäche aufkommen, so wäre ein erneuter Rutsch in Richtung der Bewegungstiefs von 1,1500 denkbar und somit Verkäufe gegebenenfalls ein interessante Wahl. Ein weiteres Steigen, gerade auch über die Vorwochenhochs, könnte zu einer vorläufigen Weiterführung der Erholung führen und realistisch bis an das nächste Widerstandsniveau von 1,1750 reichen.

Tägliche ATR(14): rund 78 Ticks

Wöchentliche ATR(14): rund 191 Ticks

Trend der vergangenen Handelswoche: leicht aufwärts

Euro EURUSD Analyse 25.06.2018 JFD Brokers Marcus Klebe weekly FOREX


GBP/USD

Rückblick

Bis zum Donnerstag zeigte sich der GBP/USD weiter sauber von seiner fallenden Seite und Verkäufe konnten in Gewinne umgewandelt werden. Zum Donnerstag wendete sich das Blatt jedoch durch die Zinsentscheidung rapide und der Markt sprang aus dem Kursbereich von 1,3130 bis auf ein Wochenhoch von rund 1,3310. Von dort konsolidierte der Markt leicht und endete im Bereich um die Marke von 1,3260.

Prognose

Knapp oberhalb der vergangenen Wochenhochs sollte sich die generelle Richtung des GBP/USD nun entscheiden. Unterhalb zeigt das „BIG PICTURE“ grundlegend weiterhin gen Süden und Verkäufe sind durchaus denkbar. Als ein realistisches Ziel könnte das Vorwochenziel angenommen werden. Sollte es jedoch oberhalb von 1,3333 gehen, so kämen Käufe wieder mehr und mehr in Betracht und die eventuell gestartete Erholung hätte vorerst Luft bis 1,3430.

Tägliche ATR(14): rund 82 Ticks

Wöchentliche ATR(14): rund 196 Ticks

Trend der vergangenen Handelswoche: seitwärts

Cable GBPUSD Analyse 25.06.2018 JFD Brokers Marcus Klebe weekly FOREX

 

DAX

Rückblick

Mit dem Wochenstart der vergangenen Handelswoche zeigte sich relativ schnell, dass sich die Aufwärtsseite vorerst nicht weiter durchsetzen kann und angedachte Abwärtsgedanken unterhalb von 13.000 die scheinbar bessere Wahl sein sollten. Bis auf ein Wochentief von rund 12.450 ging es folglich hinab und diverse Unterstützungsniveaus wurden teilweise ohne nennenswerte Gegenwehr aus dem Weg geräumt. Zum Freitagabend lag der Wochenschluss dann leicht höher als die Wochentiefs nahe des Bereiches um die Marke von 12.550.

Prognose

In etwa der Bereich 12.600 beziehungsweise knapp darüber sollte für die kommenden Handelstage richtungsentscheidend sein. Darunter wären erneute Abwärtsgedanken durchaus mit einem Trendvorteil verbunden und weitere Bewegungstiefs sind realistisch. Sollte es jedoch über die Marke von 12.600 gehen, so wäre der übergeordnete Widerstand von 12.800 ein denkbares Ziel und auch antizyklische Käufe wären durchaus denkbar.

Tägliche ATR(14): rund 160 Punkte

Wöchentliche ATR(14): rund 360 Punkte

Trend der vergangenen Handelswoche: abwärts

DE30 DAX Analyse 25.06.2018 JFD Brokers Marcus Klebe weekly CFD

 

WTI

Rückblick

Direkt am Montag der vergangenen Handelswoche konnte WTI Crude sauber anfangen zu steigen und überschritt auch relativ zügig das richtungsentscheidende Niveau von $65,60. Mit diesem Schritt war die Richtung klar aufwärts und zum Freitag konnte der Wert mit einer starken Momentumbewegung bis an den Widerstand von gut $69,00 heranspringen. Auch der Schlusskurs lag auf diesem hohen Niveau und somit gute $5,00 höher im Vergleich zum Vorwochenschlusskurs.

Prognose

Die Aufwärtsbewegung könnte nun auch weiterhin Bestand haben und Käufe nach leichten Rückläufern wären interessant. Bis in den Unterstützungsbereich von rund $67,00 wäre aus charttechnischer Sicht das Bild aufwärtstendierend und als eventuelle Kaufbereich kämen zum Beispiel die Marken $68,10 und $67,30 in Frage. Sollte es jedoch erneut unter die Unterstützung von $67,00 gehen, so bekäme die Abwärtsseite gegebenenfalls erneut Rückenwind und Kurse in Richtung $65,50 und folgend $65,00 wären denkbar.

Tägliche ATR(14): rund $1,43

Wöchentliche ATR(14): rund $3,35

Trend der vergangenen Handelswoche: aufwärts

WTI Crude Öl Analyse 25.06.2018 JFD Brokers Marcus Klebe weekly CFD

------------------------------------------------

News und Wirtschaftszahlen
(welche eventuell für Bewegungen und Volatilitätsansprüngen an den Märten sorgen könnten)

(Angaben ohne Gewähr)

Mittwoch 27.06.2018

23:00Uhr             Zinsentscheidung Neuseeland

Donnerstag 28.06.2018

14:00Uhr             Harmonisierter Verbraucherpreisindex (DE)

14:30Uhr             Kernausgaben persönlicher Konsum (US)

14:30Uhr             Bruttoinlandsprodukt

Freitag 29.06.2018

11:00Uhr             Verbraucherpreisindex (EU)

14:30Uhr             PCE Kerndeflator (US)

[Zeitangaben Zeitzone Berlin]


Lust auf mehr? Dann besuchen Sie auch gern unseren JFD Brokers Youtube-Kanal mit zahlreichen Live-Streams und weiteren ausgezeichneten Marktanalysen.

Speziell für DAX-Trader ist auch unser täglich stattfindender, kostenloser Stream „DAX: Long oder Short?“ mit Profitrader Marcus Klebe immer morgens um 08:50 Uhr interessant.   Hier geht’s zum Stream!

Profitieren Sie zudem in Ihrem Trading über JFD Brokers von günstigsten FX- und CFD-Konditionen und handeln Sie den DAX bereits ab 0,10 Euro je Trade (HT) OHNE NACHSCHUSSPFLICHT!

TESTEN SIE JFD JETZT!

Analyse geschrieben von Marcus Klebe, Marktanalyst für JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT

support@jfdbrokers.com

RISK-DISCLAIMER:

JFD Brokers bietet ausschließlich beratungsfreie Dienstleistungen an. Der Inhalt dieser Analyse enthält keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf auch nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten oder -produkten dar. JFD Brokers haftet nicht für Schäden, welche auf einzelne Kommentare und Aussagen auf Analysen von JFD Brokers zurückzuführen wären / sind und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des dargestellten Inhaltes. Somit trägt der Anleger ausschließlich alleinverantwortlich das Risiko für seine Anlageentscheidungen.

Die dargestellten Analysen und Kommentare enthalten keine Berücksichtigung Ihrer persönlichen Investitionsziele, Ihrer finanziellen Verhältnisse oder Bedürfnisse. Der Inhalt wurde nicht gemäß der gesetzlichen Vorschriften für Finanzanalysen erstellt und muss daher vom Leser als Marketinginformation angesehen werden. JFD Brokers untersagt die Vervielfältigung oder Veröffentlichung ohne ausdrückliche Genehmigung.

FX und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind nicht für jeden Anleger geeignet, da sie ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital bergen und dieses verlieren können. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Disclaimer: https://www.jfdbrokers.com/en/legal/risk-disclosure