Christian KÄMMERER

Head of German Speaking Markets, JFD Brokers Germany

Christian Kämmerer belongs to the elite of German Traders and Financial Markets experts, with financial analysis ranked amongst Germany’s most widely-praised publications. A Graduate in Financial Management and Certified Financial Technician II (CFTE) Christian has gained invaluable experience in the field of technical analysis. He devoted himself on the chart technical analysis of various commercial vehicles with a particular focus on currency trading. Christian also hosts highly popular webinars at BoerseGo / GodmodeTrader.de, Germany's largest web portal for technical analysis. JFD Brokers proudly appointed Christian Kämmerer "Head of Research & Analysis Germany" in June 2013. We are very pleased to welcome such a proven expert and successful trader within the JFD Research Team.

Es bleibt festzustellen, dass der EUR/USD ohnehin wieder in einer Phase sinkender Volatilität steckt. Wie im Chartbild dargestellt, ist die Lage wieder sehr zermürbend für Trader. Doch gerade hier lohnt eben auch einmal der Blick auf andere FX-Pairs.

Schließlich haben wir mit den großen acht Währungsräumen (AUD, CHF, EUR, CAD, GBP, JPY, NZD, und schließlich dem USD) reichliches MIX-Potenzial. Gold als eigenständige Währung sogar einmal außen vor gelassen. Ergo lassen sich hier durchaus interessante Gross-Rates traden, wenn man eben nur auch einmal hinter die Kulissen schaut. Achtet jedoch darauf mit wem Ihr handelt bzw. ausführt! Somit lohnt der Blick auf die SPREADS – JFD Brokers ist hier gnadenlos Transparent mit echten Interbank Core-Spreads für IHREM Trading-Erfolg!!!

Doch zurück zum EUR/USD. Dieser weist gegenwärtig eine 36 Pips Range auf und besitzt statistisch durchaus noch „begrenztes“ 20-Pip-Potenzial. Im 10-Tagesdurchschnitt haben wir hier nämlich eine Range von 56 Pips – so oder so sehr übersichtlich. Für heute scheint jedoch beinahe der Drops gelutscht, da es bereits einige Fehlsignale für Ausbruchstrader gab und gerade der Montag auch bekanntermaßen als „Findungs- bzw. Positionierungstag“ bekannt ist. Größere Aktion ist in der Regel von Dienstag bis Donnerstag zu erwarten, bevor es am Freitag dann zur Schließung der Bücher kommt.

EURUSD TSO 190617

M30-Chart - Created MT4

Dennoch gab es auch Zeiten, wo sich dieses Major-FX-Pair stolze 100 Pips und mehr bewegte. Kommen diese Zeiten wieder? Ich denke ja, doch fragt sich eben nur wann… Grob definiert befindet sich der EUR/USD ohnehin bereits seit einigen Jahren in einer Seitwärtsphase von rund 900-950 Pips (1,1450 USD auf der Oberseite und 1,0530 USD auf der Unterseite). Das klare Verlassen dieser Spanne dürfte dann gewiss für anziehende Volatilitäten sorgen. Bis dahin kann es durchaus zäh bleiben.

Sie mögen überdies die Kryptowährung Bitcoins? JFD ermöglicht seit kurzem den Handel via CFD (BTC/USD und BTC/EUR).
Für Volatilität ist hier täglich gesorgt – für mehr Informationen hier klicken.

Steigern Sie Ihren Trading-Erfolg durch die im letzten Jahr drastisch gesenkten Gebühren für FOREX (25%) und INDEX-CFDs (60%)! Handeln Sie den DAX bereits ab 0,10 Euro je Trade (HT) – TESTEN SIE UNS!

EURUSD TSO 190617 Monthly

Monthly-Chart - Created Teletrader

Christian Kämmerer

Head of German Speaking Markets
JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT
www.jfdbrokers.com

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.

Der bullische Grundton fand zu dem just vor rund 40 Minuten veröffentlichten US-Arbeitsmarktbericht (NFP) seine Fortsetzung. Ein neues Mehrwochen- sowie Mehrmonatshoch wurde markiert und der Wochenschluss in dieser Region dürfte weiteren Rückenwind bescheren.

Wie zum morgendlichen Devisenradar Video (ein Klick entfernt) bzgl. des EUR/USD und des NZD/USD bereits präferiert, bleiben die Bullen im Vorteil. Einer weiteren Performance steht, gerade wenn die gegenwärtigen Levels gehalten werden können, nichts im Weg. Dies bedeutet, dass EUR/USD durchaus noch bis zur Region des Trump-Spikes vom 9. November 2016 bei rund 1,1300 USD ansteigen dürfte und ggf. darüber hinaus die markante Widerstandszone von 1,1450 USD attackiert. Dort ist dann abermals höchste Spannung geboten.

Vermieden werden sollte nunmehr jedoch ein Ausverkauf der sehr eindrucksvoll daherkommenden 30-Minutenkerze im Anschluss an die Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts (NFP). Eine nachhaltige Unterschreitung des Vortageshochs von 1,1256 USD sollte dabei vermieden werden.

Haben auch Sie schon einmal über Schieflagen nachgedacht?
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

JFD Brokers massmailer Negative Balance DE

Steigern Sie Ihren Trading-Erfolg durch die im letzten Jahr drastisch gesenkten Gebühren für FOREX (25%) und INDEX-CFDs (60%)! Handeln Sie den DAX bereits ab 0,10 Euro je Trade (HT) – TESTEN SIE UNS!

EURUSD TSO 020617

M30-Chart - Created MT4

Christian Kämmerer

Head of German Speaking Markets
JFD Brokers – Just FAIR and DIRECT
www.jfdbrokers.com

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.

al bergen und Sie mehr verlieren können als Ihre ursprüngliche Einzahlung. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

Margin Trading is high risk and not suitable for all. Please ensure that you fully understand the risks involved.