Was sind CFDs und wie können Sie diese handeln?

Contracts for Difference (CFDs) bieten eine vielseitige Methode zu traden und werden auf eine Vielzahl von Assets angeboten. Ein CFD ist eine Vereinbarung, die Differenz im Wert eines Assets vom Beginn des Öffnens des Kontrakts bis zum Zeitpunkt des Schließens des Kontrakts zu zahlen. Bei CFDs handelt es sich um Derivate, die es Ihnen erlauben, Finanzprodukte und deren Kursveränderungen zu handeln und die Ihnen die Möglichkeit geben, von fallenden und steigenden Märkten zu profitieren, ohne dass Sie den Basiswert besitzen müssen. Alles in allem sind Contracts for Difference eine großartige Möglichkeit, die Flexibilität in Ihrem Trading zu maximieren, da diese nicht an Kapitalmindestbeträge gebunden sind.

CFDs, die Sie bei uns handeln können

Bei JFD können Sie CFDs auf sechs verschiedene Assetklassen handeln (Aktien, Indizes, Rohstoffe, Anleihen, Bitcoins, ETFs und ETNs) mit einem Hebel von bis zu 1:100 (Standard: 1:50). Sie haben zudem Zugang zu Mini-CFDs bei den großen Indizes wie dem DAX oder Dow. Unser Brokerage-Team aktualisiert kontinuierlich unsere Instrumente, um Ihre Bedürfnisse zu befriedigen.

Warum CFDs handeln?

Handeln mit Hebel

CFDs werden mit einem Hebel gehandelt was bedeutet, dass Sie für das Eröffnen einer Position nur einen Bruchteil des gehandelten Volumens aufbringen müssen. Hierdurch wird Kapital frei, welches Sie für weitere Investments nutzen können.

Möglichkeit Short zu gehen

CFDs sind sehr flexibel und im Allgemeinen können Sie Long gehen (kaufen) und Short gehen (verkaufen). Es ist einfach und unkompliziert, den Markt mit CFDs zu shorten. Sie können ein Instrument zu jeder Zeit shorten, da Sie kein Besitzer des zugrundeliegenden Assets sind. Infolgedessen fällt auch keine Leihgebühr an.

Verbessertes Money Management

Es ist möglich, eine Position wesentlich detaillierter zu handeln und deren Größe zu definieren, wenn Sie CFDs traden, was zu einem verbesserten Money Management führt. Bei JFD gibt es sogar Indizes wie den DAX oder Dow, die Sie als Mini-Version traden können und wo ein Punkt 0,10 Euro Gegenwert hat. Hierdurch können Sie Ihr Risiko-Management noch weiter optimieren.

Hedgen Sie Ihr Portfolio

Sie können CFDs zur Absicherung Ihres Portfolios nutzen, ganz besonders in volatilen Marktphasen. Mittels CFDs können Sie bestehende Risiken Ihrer Investments absichern. Zum Beispiel: fällt der Kurs einer Aktie, in der Sie investiert sind, können Sie mittels eines Aktien-CFDs diesen Kursverlust durch eine Short-Position ausgleichen ohne die realen Aktien zu verkaufen (Sie müssen für ein solches Hedge-Setup keine physischen Aktien verkaufen).

Transparente Kursstellung mit CFDs

Mit CFDs erhalten Sie maximale Transparenz bei der Kursstellung, da diese den Kurs des Basiswerts 1:1 abbilden. Das bedeutet, dass ein Aktien-CFD den gleichen Kurs abbildet wie die Aktie selbst. Bei CFDs gibt es zudem keine Knockout-Schwellen oder Verfallstermine wie z.B. bei Optionsscheinen.

Kein Verfallstermin bei Spot-CFDs

CFDs auf einzelne Aktien, ETFs, ETNs, Indizes und Öl (Brent & WTI)) haben keinen Verfallstermin. Hierdurch können Sie Positionen so lange geöffnet halten, wie Sie wünschen. CFDs auf Future-Kontrakte sind hingegen eine Ausnahme, da diese Verfallstermine haben.

Keine Stempelsteuer

Da Sie beim Handel von CFDs den Basiswert nicht besitzen, unterstehen Sie nicht der Stempelsteuer. Diese sparen Sie bei jedem Trade (abhängig von den Steuergesetzen im jeweiligen Land). Hierdurch sind CFDs eine kostengünstigere Art zu traden, als würden Sie die jeweilige Assetklasse direkt an der Börse handeln. Sie können von Kursbewegungen profitieren ohne sich Gedanken um die Stempelsteuer machen zu müssen.

Handeln Sie rund um die Uhr

Unsere CFDs können Sie während der Öffnungszeiten des jeweiligen Referenzmarktes handeln, einige auch außerhalb dieser Öffnungszeiten. Sie können die aktuellen Handelszeiten der handelbaren Indizes, Rohstoff- und Zinsmärkte bei JFD Brokers in unseren Kontraktangaben

Starten Sie mit dem CFD-Handel noch heute

FAQ

CFDs sind ein OTC-Produkt (over the counter). Aktien, Futures oder Indizes sind der jeweilige Basiswert, auf welchen sich der jeweilige CFD bezieht. Futures sind nicht für jeden handelbar, da sie recht schwer bzw. teuer sind. So ist beim Handel eines FDAX-Kontrakts 1 Punkt gleichbedeutend mit 25 Euro. CFDs sind hierzu im Vergleich günstig. Sie investieren einen Bruchteil und machen Ihr Trading wesentlich kosteneffektiver, da beim Handel sogenannter Micro-Lots 1 Punkt einen Gegenwert von 0,10 Euro hat.

Darüber hinaus bietet JFD niedrige Spreads beim Handel dieser Symbole und minimale Kommissionen. Schauen Sie hierzu in unsere Kontraktangaben für weitere Details. Kombiniert können die Handelskosten für einige Spot-CFDs signifikant niedriger ausfallen, als wenn Sie den Future selbst handeln.

Zudem sorgt der Handel von CFDs nicht nur dafür, dass Sie flexibler im Hinblick auf Ihre Handelsstrategie werden, sondern auch dafür, dass Sie ein akkurateres Risiko-Management vornehmen können, dass Sie Ihre gehandelten Positionsgrößen präziser auswählen können und bspw. auch Short gehen können. Mit Mini-CFDs gehen Sie hier sogar noch einen Schritt weiter und können Ihr Risiko-Management noch weiter verfeinern.

Wenn Sie CFDs bei JFD Brokers traden, agieren wir als Vermittler im klassischen Sinne zwischen Ihnen und den Liquiditätsanbietern. Bei vielen anderen Brokern verfügen Sie beim CFD-Handel über keinerlei Anonymität. Bei JFD ist das anders: wir schützen Ihre Interessen und gewähren Ihnen Anonymität und Transparenz, agieren als 100%iger Intermediär. Wir sind zudem unter den Top 20 CFD & FX Brokerage-Firmen und Top3 MT4-Brokern weltweit gelistet (Finance Magnates Report, Q1/2016). Unser echtes DMA/STP-Modell sorgt nicht nur dafür, dass Ihre Orders direkt durchgeroutet werden, Sie erhalten außerdem den besten Service, indem Sie uns als Broker nutzen. Dadurch ist der CFD-Handel über JFD gegenüber einem mit einem Market Maker stets zu bevorzugen, da wir Ihre Interessen verfolgen.
Da es sich um ein sehr flexibles Produkt handelt, erfordern CFDs ein striktes Risiko-Management. Es ist wichtig, dass CFDs gehebelte Produkte sind. Sie handeln hierbei auf Margin und hinterlegen nur einen Bruchteil der tatsächlich gehandelten Positionsgröße. Der Handel auf Margin birgt sowohl Chancen als auch Risiken. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie die Risiken vollständig verstehen und lesen Sie unseren Risikohinweis.
Margin Trading is high risk and not suitable for all. Please ensure that you fully understand the risks involved.